Erklärungen, Alternativen & Hilfe Erklärungen rund um das Thema Schulden - von "A" wie "Abtretung" bis "Z" wie "Zwangsvollstreckung".

Beschluss Vollstreckungsgericht bei P-Konten

Kategorie: Schulden und Insolvenz, Rechtliche Aspekte

Was ist ein Pfändungsschutzkonto?

Ein Pfändungsschutzkonto, oft als P-Konto bezeichnet, ist eine besondere Kontovariante, die im Falle einer Kontopfändung zum Einsatz kommt. Sie schützt einen festgelegten Grundfreibetrag des Kontoinhabers, sodass dieser weiterhin seinen Lebensunterhalt bestreiten kann, auch wenn eine Pfändung vorliegt.

Der rechtliche Hintergrund

Ein Beschluss des Vollstreckungsgerichts wird auf Initiative von Gläubigern herbeigeführt, um ihre offenen Forderungen rechtlich durchzusetzen. Dieser Beschluss ist maßgeblich, weil er die Kontopfändung rechtlich bestätigt. Nach erfolgter Pfändung bleibt dem Kontoinhaber durch die Umwandlung in ein P-Konto dennoch ein gesetzlich geschützter Grundbetrag erhalten. Dieser Betrag ist im § 850k ZPO definiert und liegt momentan bei rund 1.180 Euro.

Ein praktisches Beispiel

Angenommen, Sie haben Schulden in Höhe von 5.000 Euro. Ein Vollstreckungsgericht beschließt die Pfändung Ihres Kontos. Nach Mitteilung des Beschlusses an Ihre Bank wird Ihr Konto gesperrt und der offene Betrag an den Gläubiger überwiesen.

Zur Lösung des Problems können Sie Ihr Standardkonto in ein P-Konto umwandeln. Mit diesem Schutz können Sie monatlich bis zum Freibetrag von 1.180 Euro auf Ihr Geld zugreifen. Alles darüber hinaus wird genutzt, um Ihre Schulden sukzessive zu begleichen.

Besondere Umstände

In bestimmten Fällen, etwa bei Ehepartnern oder Kindern, kann der Freibetrag angepasst werden. In solchen Situationen ist es ratsam, sich durch einen Schuldenberater oder Rechtsanwalt unterstützen zu lassen, um eine maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Wichtiger Hinweis

Diese Erklärung dient lediglich der allgemeinen Information und ist kein Ersatz für professionelle Rechtsberatung. Bei individuellen Fragen sollte man sich an einen Anwalt oder Schuldnerberater wenden.

Passende Begriffe:

Beschluss Vollstreckungsgericht bei P-Konten zu P-Konto (=Pfändungsschutzkonto):
Das P-Konto bietet Schutz vor Pfändungen. Ein Beschluss des Vollstreckungsgerichts kann die Bedingungen dieses Schutzes festlegen.

Wichtige Information: Dies stellt keine Rechtsberatung dar und dient lediglich zur allgemeinen Information. Bei spezifischen rechtlichen Fragen ist immer die Konsultation eines Rechtsanwalts zu empfehlen.